Hinweise zum Datenschutz

Erklärungen der SÜDWESTBANK

Erklärung der SÜDWESTBANK - BAWAG AG Niederlassung Deutschland (nachfolgend SÜDWESTBANK genannt) zum Datenschutz

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist uns besonders wichtig. Deswegen hat die SÜDWESTBANK technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um diesen Schutz zu gewährleisten. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick darüber, welche personenbezogenen Daten zu welchem Zweck verarbeitet werden und welche Rechte Sie als Betroffener haben.

Persönliche Daten über Sie (wie Ihr Name, Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer), die beim Besuch unserer Webseite erhoben oder von Ihnen mitgeteilt werden, verarbeitet die Südwestbank gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Dies sind insbesondere Bestimmungen der DSGVO, dem Bundesdatenschutzgesetz (neu) sowie das Telemediengesetz (TMG), das u. a. den Datenschutz beim elektronischen Geschäftsverkehr regelt. Ihre Südwestbank behandelt persönliche Daten von Ihnen nach folgenden Grundsätzen.


Datenschutz allgemein

Sofern Sie uns über diese Internetseite persönliche Daten mitteilen oder persönliche Daten erhoben werden, werden wir diese mit banküblicher Sorgfalt und entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandeln. Eine Nutzung Ihrer Daten zu einem andern Zweck oder eine Datenweitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn Sie haben der Datenweitergabe zugestimmt. Bei vertraulichen Nachrichten an uns verwenden Sie zu Ihrer Sicherheit bitte ausschließlich den Postweg, da über E-Mails versandte Informationen nach heutigem technischem Stand an Dritte gelangen könnten. Daten, die Sie zur Nutzung Ihres Musterdepots eingeben, werden lediglich für Ihr Musterdepot genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Diese Daten können Sie jederzeit über die Internetseite zum Musterdepot im Internet ändern oder löschen.


Sicherheit

Die SÜDWESTBANK setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, die vielfach über dem gesetzlich notwendigen Rahmen liegen, um eine bestmögliche Sicherheit Ihren bei uns gespeicherten Daten gegen Verlust, Zerstörung, Manipulationen und gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Hierzu setzt die SÜDWESTBANK die technologisch aktuellsten und effizientesten Systeme ein. Zum Nutzen unserer Kunden und Mitarbeiter verbessern wir kontinuierlich eingesetzte Technologien und Prozesse.


Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
SÜDWESTBANK - BAWAG AG Niederlassung Deutschland
Rotebühlstraße 125
70178 Stuttgart
0711/66 44-0
0711/66 44-80 13 40
info@suedwestbank.de

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:
Thorsten Nieske
Datenschutzbeauftragter
SÜDWESTBANK - BAWAG AG Niederlassung Deutschland
Rotebühlstraße 125
70178 Stuttgart
Telefonnummer: 0228-44957325
E-Mail: thorsten.nieske@siz.de


Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen oder von sonstigen Dritten (z. B. der SCHUFA) zulässigerweise (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben. Zum anderen verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen. Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag und -ort und Staatsangehörigkeit), Legitimationsdaten (z. B. Ausweisdaten) und Authentifikationsdaten (z. B. Unterschriftprobe). Darüber hinaus können dies auch Auftragsdaten (z. B. Zahlungsauftrag, Wertpapierauftrag), Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (z. B. Umsatzdaten im Zahlungsverkehr, Kreditrahmen, Produktdaten [z. B. Einlagen-, Kredit- und Depotgeschäft]), Informationen über Ihre finanzielle Situation (z. B. Bonitätsdaten, Scoring-/Ratingdaten, Herkunft von Vermögenswerten), Werbe- und Vertriebsdaten (inklusive Werbescores), Dokumentationsdaten (z. B. Beratungsprotokoll), Registerdaten, Daten über Ihre Nutzung von unseren angebotenen Telemedien (z. B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Webseiten, Apps oder Newsletter, angeklickte Seiten von uns bzw. Einträge) sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten sein.

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

a. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 DSGVO) erfolgt zur Erbringung und Vermittlung von Bankgeschäften, Finanzdienstleistungen sowie Versicherungs- und Immobiliengeschäften, insbesondere zur Durchführung unserer Verträge oder vorvertraglicher Maßnahmen mit Ihnen und der Ausführung Ihrer Aufträge, sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung eines Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituts erforderlichen Tätigkeiten.
Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt (z. B. Konto, Kredit, Bausparen, Wertpapiere, Einlagen, Vermittlung, Online-Banking) und können unter anderem Bedarfsanalysen, Beratung, Vermögensverwaltung und -betreuung sowie die Durchführung von Transaktionen umfassen. Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.


b. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrags hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten wie beispielsweise in den folgenden Fällen:

  • Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunfteien (z. B. SCHUFA) zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken und des Bedarfs beim Pfändungsschutzkonto oder Basiskonto; Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenansprache;
  • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten; Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs der Bank; Verhinderung und Aufklärung von Straftaten;
  • Videoüberwachungen dienen der Sammlung von Beweismitteln bei Straftaten oder zum Nachweis von Verfügungen und Einzahlungen z. B. an Geldautomaten. Sie dienen damit dem Schutz von Kundschaft und Mitarbeitern sowie der Wahrnehmung des Hausrechts;
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. Zutrittskontrollen);
  • Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts;
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten.


c. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten im Verbund, Auswertung von Zahlungsverkehrsdaten für Marketingzwecke) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die – wie beispielsweise die SCHUFA-Klausel – vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

d. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO)

Zudem unterliegen wir als Bank diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen (z. B. Kreditwesengesetz, Geldwäschegesetz, Wertpapierhandelsgesetz, Steuergesetze) sowie bankaufsichtsrechtlichen Vorgaben (z. B. der Europäischen Zentralbank, der Europäischen Bankenaufsicht, der Deutschen Bundesbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Kreditwürdigkeitsprüfung, die Identitäts- und Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Bewertung und Steuerung von Risiken.


Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb der Bank erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien kreditwirtschaftliche Leistungen, IT-Dienstleistungen, Logistik, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb der Bank ist zunächst zu beachten, dass wir nach den zwischen Ihnen und uns vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verschwiegenheit über alle kundenbezogenen Tatsachen und Wertungen verpflichtet sind, von denen wir Kenntnis erlangen (Bankgeheimnis). Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Bankauskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger
personenbezogener Daten z. B. sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Deutsche Bundesbank, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Europäische Bankenaufsichtsbehörde, Europäische Zentralbank, Finanzbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.
  • Andere Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln (je nach Vertrag: z. B. Korrespondenzbanken, Depotbanken, Börsen, Auskunfteien).

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt bzw. für die Sie uns vom Bankgeheimnis gemäß Vereinbarung oder Einwilligung befreit haben.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrags umfasst. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf Jahre angelegt ist. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO), dem Kreditwesengesetz (KWG), dem Geldwäschegesetz (GwG) und dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.


Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge (z. B. Zahlungs- und Wertpapieraufträge) erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben, zum Zwecke der Bankkommunikation, -Organisation oder zum Prozessablauf notwendig ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Werden Daten an Subdienstleister in Drittländer, welche als Auftragsverarbeiter tätig sind, weitergegeben so haben wir mit diesen Dienstleistern eine Standardvertragsklausel nach EU Norm abgeschlossen. Über Einzelheiten werden wir Sie, sofern gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren.


Welche Datenschutzrechte habe ich? (Betroffenenrechte)

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG).

Zu Ihrer eigenen Sicherheit richten Sie Ihr Anliegen zu Beauskunftungen, Berichtigungen, Löschungen, Einschränkung der Verarbeitung und zur Datenübertragbarkeit ausschließlich schriftlich an folgende Adresse:

SÜDWESTBANK - BAWAG AG Niederlassung Deutschland
Rotebühlstraße 125
70178 Stuttgart

Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrags oder die Ausführung des Auftrags ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.
Insbesondere sind wir nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften verpflichtet, Sie vor der Begründung der Geschäftsbeziehung beispielsweise anhand Ihres Personalausweises zu identifizieren und dabei Ihren Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit sowie Ihre Wohnanschrift zu erheben. Damit wir dieser gesetzlichen Verpflichtung nachkommen können, haben Sie uns nach dem Geldwäschegesetz die notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen und sich im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen und Unterlagen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wir die von Ihnen gewünschte Geschäftsbeziehung nicht aufnehmen.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.


Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?

Wir verarbeiten teilweise Ihre Daten automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten. Wir setzen dies beispielsweise in folgenden Fällen ein:

  • Aufgrund gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben sind wir zur Bekämpfung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und vermögensgefährdenden Straftaten verpflichtet. Dabei werden auch Datenauswertungen (u. a. im Zahlungsverkehr) vorgenommen. Diese Maßnahmen dienen zugleich auch Ihrem Schutz.
  • Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.
  • Im Rahmen der Beurteilung Ihrer Kreditwürdigkeit nutzen wir das Scoring. Dabei wird die Wahrscheinlichkeit berechnet, mit der ein Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen vertragsgemäß nachkommen wird. In die Berechnung können beispielsweise Einkommensverhältnisse, Ausgaben, bestehende Verbindlichkeiten, Beruf, Arbeitgeber, Beschäftigungsdauer, Erfahrungen aus der bisherigen Geschäftsbeziehung, vertragsgemäße Rückzahlung früherer Kredite sowie Informationen von Kreditauskunfteien einfließen. Das Scoring beruht auf einem mathematisch-statistisch anerkannten und bewährten Verfahren. Die errechneten Scorewerte unterstützen uns bei der Entscheidungsfindung im Rahmen von Produktabschlüssen und gehen in das laufende Risikomanagement mit ein.


Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

a. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Art. 6 Abs. 1f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Bonitätsbewertung oder für Werbezwecke einsetzen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

b. In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte zu Ihrer eigenen Sicherheit möglichst schriftlich gerichtet werden an:

SÜDWESTBANK - BAWAG AG Niederlassung Deutschland
Rotebühlstraße 125
70178 Stuttgart


Einsatz von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die vom Browser auf Ihrem PC angelegt und dort auf Ihrer Festplatte abgespeichert werden. Sie werden nicht Bestandteil Ihres Systems und können auch keinen Schaden anrichten.


Notwendige Cookies
Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite notwendig und können deshalb auch nicht abgewählt werden.
WSESSIONID
SpeicherdauerSitzung
Notwendiges Standardcookie, um mit PHP-Session-Daten zu nuten.
hideCookieNotice
SpeicherdauerJe nach Auswahl bis zu 30 Tage
Speichert, dass der Cookie- bzw. Datenschutzhinweis nicht bei jedem Aufruf erneut angezeigt wird.
hideCookieNotice2
SpeicherdauerJe nach Auswahl bis zu 30 Tage
Speichert, dass der Cookie- bzw. Datenschutzhinweis nicht bei jedem Aufruf erneut angezeigt wird.
allowLoadExternRessources
SpeicherdauerJe nach Auswahl bis zu 30 Tage
Merkt sich die Benutzerentscheidung, ob externe Komponenten automatisch geladen werden dürfen.
allowTracking
SpeicherdauerJe nach Auswahl bis zu 30 Tage
Merkt sich die Benutzerentscheidung, dass Besucherverhalten getrackt werden darf.
allowComfort
SpeicherdauerJe nach Auswahl bis zu 30 Tage
Merkt sich die Benutzerentscheidung, ob Cookies für eine komfortable Nutzung der Website gesetzt werden dürfen.
Funktionale Cookies
Diese Cookies erleichtern die Nutzung der Webseite.
registerTab_#
SpeicherdauerSession
Nötig für die Funktion von Reiter-Menüs
Marketing-/Tracking Cookies
Diese Cookies dienen Marketingzwecken und analysieren Ihr Besucherverhalten.
_gat_UA-76363132-1
Speicherdauer1 Minute
Enthält den eindeutigen Google Analytics Account
_gid
Speicherdauer24 Stunden
Enthält eine zufallsgenerierte User-ID. Anhand dieser ID kann Google Analytics wiederkehrende User auf dieser Website wiedererkennen und die Daten von früheren Besuchen zusammenführen.
_ga
Speicherdauer2 Jahre
Enthält eine zufallsgenerierte User-ID. Anhand dieser ID kann Google Analytics wiederkehrende User auf dieser Website wiedererkennen und die Daten von früheren Besuchen zusammenführen.
_gali
Speicherdauer30 Sekunden
Dient Google Analytics zur anonymen Erfassung der angeklickten Elemente innerhalb einer Seite.

Cookies zur Funktionsweise der Webseite

Zur vollständigen Funktion unserer Webseite, sowie von Ihnen angeforderte Dienstleistungen oder Optionen, ist der Einsatz von Cookies zwingend erforderlich. z. B. das sich ein Cookie Ihre persönlichen Einstellungen wie ausgewählte Sprache o. ä. „merkt“. Sie haben in Ihren eigenen Browsereinstellungen die Möglichkeit die Cookienutzung zu steuern. Bitte machen Sie sich mittels Hinweisen des Browseranbieters über die Möglichkeiten vertraut.


Social Media Cookies

Inhalte von unserer Webseite können mittels Social Media-Kanäle wie Facebook oder Twitter nur dann geteilt werden, wenn ein Cookie auf Ihrem Gerät installiert wird. Wir verweisen hierzu auf die Informationen des entsprechenden Social Media Anbieters. Bitte machen Sie sich vor Nutzung dieser Anbieter mit deren Datenschutzhinweisen vertraut.


Cookies aktivieren oder deaktivieren

Nur durch Setzen der Cookies ist die volle Funktionalität unserer Webseite aus technischen Gründen möglich. Wenn Sie Cookies deaktivieren, kann es sein, dass die Funktionalität unserer Webseite nicht vollumfänglich gewährleistet werden kann.

Wünschen Sie keine Cookie-Aktivierung, so können Sie Ihren Web-Browser eigenständig konfigurieren. Damit entscheiden Sie eigenständig über die Akzeptanz des Cookies setzens. Hierbei verweisen wir auf die Anleitung zur Verwaltung von Cookies auf Ihrem Browser welche Sie im Regelfall in der Hilfe-Funktion des Browsers oder in der Bedienungsanleitung Ihres mobilen Endgerätes finden. Näheres entnehmen Sie den entsprechenden Anleitungen oder Fragen den Hersteller.

Hinweise zu Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sogenannte „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die SÜDWESTBANK hat die IP-Anonymisierung auf dieser Webseite aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag der SÜDWESTBANK wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber der SÜDWESTBANK zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:  http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Alternativ zum Browser-Plugin oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten klicken Sie bitte auf den folgenden Link, um ein Opt-Out-Cookie zu setzen, der die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig verhindert (dieses Opt-Out-Cookie funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain. Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken):

Google Analytics deaktivieren


Zusätzliche Nutzungsbedingungen für Google Maps/Google Earth

Bitte beachten Sie, dass die SÜDWESTBANK nicht für die Datenschutzhinweise von Google verantwortlich ist. Die aktuellen Datenschutzhinweise von Google Maps/Google Earth finden Sie auf den Seiten des jeweiligen Anbieters. Bitte informieren Sie sich vor Nutzung über die Inhalte.

Welche Daten werden erhoben und wie werden sie verwendet?

Pseudonymes Tracking erfasst folgendes und an uns weitergegeben:

Tracking-Daten: Tracking-Daten beinhalten Informationen über die Herkunftsseite, von der aus Sie auf die Webseite der SÜDWESTBANK gelangt sind. Sollten Sie eine Suchmaschine verwendet haben, so auch die verwendete Suchanfrage Welche Websites der SÜDWESTBANK Sie besucht und welche Suchbegriffe Sie eventuell auf der Website verwendet haben sowie weitere Informationen über Website-Fehler, Website-Scrolling und dem ausgetauschten Datenvolumen zwischen Ihrem Browser und dem Webserver wird ebenso übermittelt

Verweildauer: Dauer Ihres Besuches durch Auswertung von Anfangs- und Endzeit sowie Netzwerk-Aktivitätszeit, Pop-up-Anzeigezeitpunkten und Fehlerzeitpunkten.

Pseudonyme IDs: Um Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Website zu erkennen, werden Ihre pseudonymen IDs (eindeutig zuordenbare Zahlenkombinationen) übermittelt.

Session-Daten: Temporäre Session-ID, mit denen Ihr Besuch über mehrere Unterseiten hinweg zugeordnet werden kann, ebenso wie die Dauer der Session.

Kampagnendaten: Unter Kampagnendaten wird zusammengefasst, mit welchem Werbemittel Sie interagiert haben, wo es platziert ist und zu welcher Marketingkampagne es angehört.

Ladezeiten: Ladezeiten von Bildern und der Website; Zeitpunkt, an dem die Website vollständig geladen war.

Systemdaten: Die Informationen zu dem System, mit dem Sie die Website besuchen, beinhalten die Bildschirmauflösung, das genutzte Betriebssystem, Browserdaten, Netzwerk- und Verbindungsinformationen, das genutzte Endgerät, Informationen zu Cookies, Flash und Javascript sowie die eingestellte Sprache, ihre Domain, die IP-Adresse (gekürzt) und ggf. ihre Organisation (falls verfügbar).

Wir erstellen ausschließlich Pseudonyme Nutzerprofile. Diese pseudonymen Nutzerprofile erlauben keinerlei Rückschlüsse auf Ihre Person. Sie können der Datenerhebung jederzeit widersprechen, indem Sie weiter unten auf dieser Seite den „Analytics & Re-Marketing Opt-out“-Link nutzen. 

Weiterhin findet ohne Ihre explizite Zustimmung keine Zusammenführung dieser Trackingdaten mit Ihren personenbezogenen Daten statt.

Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben werden Daten ebenso für folgende Zwecke genutzt:

  • Zur Missbrauchserkennung und Störungsbeseitigung
  • Zur Weitergabe/Auskunftserteilung gegenüber staatlichen Stellen
  • Zur Weitergabe/Auskunftserteilung gegenüber Inhabern von Urheber- und Leistungsschutzrechten

Hierzu bedient sich die SÜDWESTBANK ggf. Dienstleistern, welche ebenso die gesetzlichen Auflagen zum Datenschutz erfüllen. Die SÜDWESTBANK hat mit diesen Dienstleistern entsprechende datenschutzkonforme Verträge, welche ebenso den gesetzlichen Auflagen entsprechen.


Datenschutzhinweise zu Microsoft Teams

Zweck der Verarbeitung
Das Tool „Microsoft Teams“ wird für Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Web-Konferenzen genutzt (nachfolgend: „Online-Meetings“). „Microsoft Teams“ ist ein Service der Microsoft Corporation, One Microsoft Way Redmond, WA 98052-6399 USA. Die Nutzung kann grundsätzlich unter Verwendung eines Pseudonyms, welches Sie selbst definieren, stattfinden. Hierbei sind bestimmt Anfragen, z.B. die Zusendung von Informationsmaterial an Ihre persönliche Adresse aus verständlichen Gründen nicht möglich. Gegenstand der Beratung ist eine allgemeine Kunden-, bzw. Produktberatung.

Verantwortlicher
Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von „Online-Meetings“ steht, ist die SÜDWESTBANK – BAWAG AG Niederlassung Deutschland, Rotebühlstr. 125, 70178 Stuttgart.

Betreiber der Internetseite von „Microsoft Teams“ und der „Microsoft Teams“-App ist die Microsoft Corporation. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Microsoft Teams“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Microsoft Teams“ herunterzuladen. Der Dienst kann über die App, als auch über Ihren Browser genutzt werden. Für die Sicherheit Ihrer nutzenden Endgeräte sind Sie weiterhin eigenverantwortlich. Hierbei empfehlen wir immer aktuelle Patches aufzuspielen und neuste Security-Software auf Ihren Endgeräten zu betreiben, andernfalls besteht immer die Unsicherheit, dass Ihr Endgerät IT Sicherheitslücken aufweist, welche zu Manipulationen Ihrer Geräte durch kriminelle Dritte führen können.

Welche Daten werden verarbeitet?
Bei der Nutzung von „Microsoft Teams“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.
Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:
Angaben zum Benutzer: z. B. Anzeigename („Display name“), ggf. E-Mail-Adresse, Profilbild (optional), bevorzugte Sprache

Meeting-Metadaten: z. B. Datum, Uhrzeit, Meeting-ID, Telefonnummern, Ort

Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chatfunktion zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Microsoft Teams“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Umfang der Verarbeitung
Wir verwenden „Microsoft Teams“, um „Online-Meetings“ durchzuführen. Bild- und Tonaufzeichnungen sind von beiden Teilnehmern verboten. Sollten es gesetzliche Vorgaben zwingend erforderlich machen, dass eine Sprachaufzeichnung stattfinden muss, so werden wir Sie im Vorfeld nach Ihrem Einverständnis fragen. Die Tonaufzeichnung findet dann ausschließlich auf Systemen der SÜDWESTBANK statt.
Die Chatinhalte werden bei der Verwendung von Microsoft Teams protokolliert. Dateien, die Benutzer in Chats freigeben, werden im OneDrive for Business-Konto des Benutzers gespeichert, der die Datei freigegeben hat. Die Dateien, die Teammitglieder in einem Kanal freigeben, werden auf der SharePoint-Website des Teams gespeichert.
Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO findet nicht statt.

Verarbeitung und Sicherheit
Soweit weisungsgebundene Dienstleister zum Einsatz kommen, werden diese mittels Auftragsverarbeitungsverträgen auf die gesetzlichen Anforderungen verpflichtet (Art 28 DSGVO). Sollten Cookies zum Einsatz kommen, so können Sie diese in Ihren Browsereinstellungen anpassen. Jedoch kann können dann ggf. nicht sämtliche Funktionalitäten des „Online-Meetings“ genutzt werden. Folgende Cookies können durch Microsoft gesetzt werden:

MSCC.
Speicherdauer: Sitzung
Enthält die Benutzeroptionen für die meisten Microsoft-Eigenschaften.

MUID, MC1 und MSFPC.
Speicherdauer: Sitzung
Identifizieren eindeutige Webbrowser, die Microsoft-Websites besuchen. Diese Cookies werden für Werbung, Seitenanalyse und andere betriebliche Zwecke benutzt.

ANON.
Speicherdauer: Sitzung
Enthält die ANID, die einen eindeutigen Bezeichner darstellt, welcher von Ihrem Microsoft-Konto abgeleitet wurde und für Werbung, Personalisierung und betriebliche Zwecke verwendet wird. Diese wird auch benutzt, um Ihre Auswahl für eine Abmeldung von interessenbezogener Werbung von Microsoft zu erhalten, nachdem Sie diese Abmeldung für Ihr Microsoft-Konto vorgenommen haben.

CC.
Speicherdauer: Sitzung
Enthält den Ländercode, der über Ihre IP-Adresse bestimmt wurde.

PPAuth, MSPAuth, MSNRPSAuth, KievRPSAuth, WLSSC, MSPProf.
Speicherdauer: 30Tage
Hilft dabei, Sie zu authentifizieren, wenn Sie sich mit Ihrem Microsoft-Konto anmelden.

MC0.
Speicherdauer: Sitzung
Erkennt, ob Cookies im Browser aktiviert sind.

MS0.
Speicherdauer: Sitzung
Identifiziert eine bestimmte Sitzung.

childinfo, kcdob, kcrelid, kcru, pcfm.
Speicherdauer: 30Tage
Enthält Informationen, die das Microsoft-Konto innerhalb der Seiten in Bezug auf Kinderkonten verwendet.

MR.
Speicherdauer: Sitzung
Dieses Cookie wird von Microsoft verwendet, um das MUID-Cookie zurückzusetzen oder zu aktualisieren.

x-ms-gateway-slice.
Speicherdauer: Sitzung
Identifiziert ein Gateway für den Lastenausgleich.

Microsoft Teams ist Teil der Microsoft Cloud-Anwendung, für welches ein Nutzerkonto erstellt werden muss. Gleichfalls behält sich Microsoft vor, Kundendaten zu eigenen Geschäftszwecken zu verarbeiten. Dies stellt für die Nutzer von Microsoft Teams ein Datenschutz-Risiko dar. Wir haben mit dem Anbieter Microsoft Datenschutzvereinbarungen und EU-Standardverträge abgeschlossen, um ein bestmögliches Maß (nach dem Stand Februar 2021) an Datenschutz zu garantieren. Beachten Sie bitte, dass wir auf die Datenverarbeitungen von Microsoft keinen Einfluss haben. In dem Umfang, in dem Microsoft Teams personenbezogene Daten in Verbindung mit den legitimen Geschäftsvorgängen von Microsoft verarbeitet, ist Microsoft unabhängiger Datenverantwortlicher für diese Nutzung und als solcher verantwortlich für die Einhaltung aller geltenden Gesetze und Verpflichtungen eines Datenverantwortlichen.


Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten von Beschäftigten der SÜDWESTBANK werden nach § 26 BDSG verarbeitet. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Microsoft Teams“ personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „Microsoft Teams“ sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Dieses ist aber immer auf den einzelnen Sachverhalt differenziert zu betrachten. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“ im Sinne des Betroffenen.
Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.
Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“ im Sinne des Betroffenen und seinem Wunsch nach einem „Online-Meeting“ mit entsprechender Betreuung und Beratung.


Empfänger / Weitergabe von Daten
Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.
Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Microsoft Teams“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „Microsoft Teams“ vorgesehen ist. Sollten Sie hierbei Bedenken haben, so nutzen Sie bitte einen anderen Kommunikationsweg zu uns. Wir haben mit dem Anbieter eine sogenannte Standardvertragsklausel abgeschlossen, welche europaweit zum Einsatz kommt.


Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union
Eine Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union (EU) erfolgt grundsätzlich nicht, da wir mit Microsoft unseren Speicherort auf Rechenzentren in der Europäischen Union beschränkt haben. Wir können aber nicht ausschließen, dass das Routing von Daten über Internetserver erfolgt, die sich außerhalb der EU befinden. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn sich Teilnehmende an „Online-Meeting“ in einem Drittland aufhalten.

Die Daten sind während des Transports über das Internet jedoch verschlüsselt und somit vor einem unbefugten Zugriff durch Dritte gesichert. Eine Einwahl aus einem nicht europäischen Ausland empfehlen wir nicht, da hierbei z.B. Sicherheitslücken von lokalen Mobilfunkprovidern nicht ausgeschlossen werden können. Nehmen Sie in solchen Fällen bitte auf einem anderen Wege mit uns Kontakt auf.


Weitere Informationen zum Datenschutz der Microsoft Corporation
https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement
https://www.microsoft.com/de-de/trust-center


Datenschutzhinweise zu Social Plugins

Wir verwenden Schaltflächen, sogenannte Social Plugins von sozialen Netzwerken (Twitter, facebook etc.). Standardmäßig sind diese deaktiviert, d.h. ohne Ihre Zustimmung werden keine Daten an die jeweiligen sozialen Netzwerke übermittelt. Mittels "Klick" (Zustimmung) wird die Schaltfläche aktiviert und der von Ihnen verwendete Browser läd die optische Darstellung des Plugin vom Server des Sozialen Netzwerkes. Dem Sozialen Netzwerk-Server wird damit mitgeteilt, welche bestimmte Webseite unserer Internetpräsenz Sie gerade besuchen. Dabei wird auch Ihre IP Adresse übermittelt.

Um einen angemessenen Datenschutz-Standard unseres Internetauftritts zu gewährleisten, haben wir deshalb die Plugins durch zugehörige Buttons zunächst deaktiviert und einen kurzen Datenschutzhinweis vorgeschaltet.

Die SÜDWESTBANK hat keinen Einfluss auf die Art und Weise wie das soziale Netzwerk Daten erhebt. Informieren Sie sich bitte vor Nutzung des Plug-In über die jeweiligen Datenschutzhinweise des Anbieters.


Verschlüsselung persönlicher Daten

Alle Angaben, die Sie Ihrer SÜDWESTBANK in Dialog- und Antragsformularen anvertrauen, werden mittels moderner Internettechnik sicher übermittelt und ausschließlich zweckgebunden genutzt. Ihre SÜDWESTBANK verwendet ein Übertragungsverfahren, das auf dem SSL-Protokoll basiert. Letzteres ermöglicht eine Verschlüsselung des gesamten Datenverkehrs zwischen Ihrem Browser und dem Webserver der SÜDWESTBANK. Dadurch werden Ihre Daten auf dem Übertragungsweg vor Manipulationen, Einsicht und dem unbefugten Zugriff Dritter geschützt. Dies gilt jedoch nicht unbedingt für E-Mails, die Sie unverschlüsselt an die SÜDWESTBANK senden. Solche können während der Übermittlung möglicherweise von dritter Seite eingesehen werden.


Links

Da sich die Adressen, insbesondere von Unterseiten, ändern können, empfehlen wir, auf direkte Links zu verzichten. Den Inhalt fremder Webseiten, auf die aus den Webseiten der SÜDWESTBANK heraus verwiesen wird, macht sich die SÜDWESTBANK nicht zu eigen. Sie kann keine Verantwortung für den Inhalt der verlinkten Seiten übernehmen, insbesondere nicht für Änderungen der Seiten, die nach dem Setzen des Links erfolgt sind. Werden wir auf unerwünschte Inhalte aufmerksam gemacht, gehen wir den Hinweisen nach und prüfen eine Entfernung der Verlinkung. Bitte informieren Sie sich vor Aufruf der Webseiten Dritter über deren Datenschutzbedingungen. Die Südwestbank übernimmt keinerlei Haftung für Web-Auftritte Dritter.


Newsletter

Auf unserer Website können gegebenenfalls Newsletter abonniert werden. Die bei der Newsletter-Anmeldung angegebenen Daten werden, sofern Sie nicht einer weitergehenden Nutzung zustimmen, nur für den Versand des Newsletters verwendet. Sie können das Abonnement jederzeit über die im Newsletter oder auf der Seite der Anmeldung zum Newsletter vorgesehene Abmeldemöglichkeit beenden.


Hinweise zur E-Mail-Kommunikation

Da die Standard-E-Mail-Kommunikation trotz fortgeschrittener Technik als unsicher einzustufen ist, können wir ohne eine mit Ihnen im Vorfeld abgestimmte Sicherheitsmaßnahme keine rechtsverbindlichen Aufträge per E-Mail entgegennehmen. Wenn Sie bereits Online-Banking-Kunde der SÜDWESTBANK sind, nutzen Sie dafür bitte die Funktion „Mitteilung an die Bank“ im sicheren Online-Banking-Bereich. Dort haben Sie die Möglichkeit, gesichert Anhänge an uns zu übertragen.


Verwendung und Weitergabe personenbezogener Daten durch Aufruf und Nutzung der Web-Seite

Ihre personenbezogenen Daten werden nur zum Zwecke der technischen Administration der Websites und zur Erfüllung Ihrer Wünsche und Anforderungen genutzt. Mit Ihrer Einwilligung nutzen wir diese Daten auch für produktbezogene Umfragen und zu Marketingzwecken - aber nur in dem für jeden spezifischen Fall erforderlichen Maße. Wir werden Daten gegenüber staatlichen Stellen nur dann offenlegen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Unsere Mitarbeiter und unsere Geschäftsstellen sind zur Wahrung der Vertraulichkeit verpflichtet.



Stand 03/2021


1) Browser sind spezielle Computerprogramme zum Betrachten von Webseiten im Internet.
2) Unter einem SSL-Protokoll (Secure-Sockets-Layer-Protokoll) versteht man ein hybrides Verschlüsselungssystem zur sicheren Datenübertragung im Internet.
3) Ein Webserver ist ein Computer, der Daten an einen Webbrowser überträgt.

Bitte geben Sie Ihr Suchwort ein

Zum Weiterlesen

Haben Sie Fragen zum Datenschutz

Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen.

SÜDWESTBANK - BAWAG AG Niederlassung Deutschland
Herr 
Thorsten 
Nieske
Datenschutzbeauftragter
Rotebühlstraße 125
70178 Stuttgart
  

Datenschutzhinweis

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig. Damit alle Bereiche optimal für Sie funktionieren, verwendet unsere Webseite Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Hier können Sie Ihre individuellen Cookie-Einstellungen vornehmen. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte auf „Alles akzeptieren“.

Damit Sie die essenziellen Seitenfunktionen nutzen können, speichern wir für die Dauer Ihrer Sitzung eine Kennung ohne Bezug auf Ihre Person als Cookie in Ihrem Browser. Sie sind standardmäßig aktiviert.
Um Sie bei der Nutzung unserer Website optimal zu unterstützen, können wir Einstellungen speichern, die Sie vornehmen.
Um unser Angebot laufend verbessern zu können, möchten wir wissen, wie unsere Inhalte ankommen. Dazu möchten wir statistische Daten ohne Personenbezug erheben.

Sie können diese Einstellung jederzeit wieder ändern. Dies kann allerdings dazu führen, dass einzelne Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers.