Bild

Unsere Einlagensicherung

Wir informieren

Sowohl durch gesetzliche als auch durch freiwillige Einlagensicherung bietet die SÜDWESTBANK ihren Kunden ein besonders hohes Schutzniveau. 

Die gesetzliche Einlagensicherung

Die SÜDWESTBANK ist als Privatbank Mitglied in der „Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB)“. Diese Pflichtmitgliedschaft sichert sämtliche Einlagen bis maximal 100.000 Euro pro Kunde ab. Dies ist unabhängig davon, ob es sich um ein Einzel- oder Gemeinschaftskonto handelt und wie viele Konten der Kunde bei uns führt. Der Entschädigungsanspruch besteht nicht, wenn die Einlagen nicht auf Euro oder die Währung eines EU-Mitgliedstaates lauten.

Weitere Informationen finden Sie bei der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken unter www.edb-banken.de.

Die freiwillige Einlagensicherung

Die SÜDWESTBANK ist um die Sicherheit Ihrer Kunden bedacht und deshalb zusätzlich freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V (BdB). Die Höhe der Einlagensicherung richtet sich nach dem Eigenkapital der jeweiligen Bank. Alle Einlagen der SÜDWESTBANK-Kunden sind daher durch den Einlagensicherungsfonds des BdB bis zur aktuellen Sicherungsgrenze je Kunde in Höhe von 140,115 Mio. Euro gesichert (Stand: Juli 2016).

Diese Sicherungsgrenze von derzeit 20 % wird stufenweise bis zum 1. Januar 2025 auf 8,75 % des für die Einlagensicherung dann vorhandenen maßgeblichen haftenden Eigenkapitals der SÜDWESTBANK gesenkt.

Auf Anfrage gibt der Bundesverband deutscher Banken (BdB) allen Interessierten die jeweils aktuelle Sicherungsgrenze einer Mitgliedsbank bekannt. Die Grenze kann auch auf den Internetseiten des BdB unter www.bankenverband.de abgefragt werden.

Detaillierte Informationen zum Umfang der Einlagensicherung entnehmen Sie bitte § 6 des Statuts des Einlagensicherungsfonds sowie dem Einlagensicherungsportal des Bankenverbandes unter www.einlagensicherung.de.

Gesichert sind nicht nur Einlagen von Privatpersonen, sondern auch Einlagen von Firmen und öffentlichen Stellen. Geschützt sind insbesondere die Sicht-, Termin- und Spareinlagen sowie auf den Namen lautende Sparbriefe.

Verbindlichkeiten, über die eine Bank Inhaberpapiere ausgestellt hat, wie z. B. Inhaberschuldverschreibungen werden dagegen nicht geschützt. Wertpapierbestände, wie beispielsweise Aktien oder Obligationen, die auf Kundendepots von der SÜDWESTBANK liegen, stehen im Eigentum des Kunden und wären von einer wirtschaftlichen Krise oder Insolvenz einer Bank nicht betroffen. 

Bitte geben Sie Ihr Suchwort ein

Weitere Informationen

Entschädigungseinrichtung deutscher Banken

 
 

Bankenverband

 
 

Einlagensicherungsportal

Wildcard SSL Certificates
[X]

Filialen in Ihrer Nähe



Oder

Geldautomaten in Ihrer Nähe


Kundenberatungscenter

Telefonische Beratung
0800/600 907 00 (kostenfrei)

Mo bis Fr von 8 bis 18 Uhr

Oder